Werner Reimers Stiftung
Werner Reimers Stiftung

Die Sonderprogramme


Academic Welcome Program Bad Homburg

Die Werner Reimers Stiftung hat im Verein mit Partnern ein akademisches Stipendienprogramm für Geflüchtete im Hochtaunus-Kreis eingerichtet, die in ihrer Heimat bis zur Flucht studiert oder einen Hochschulzugang erworben haben.

Das Programm wird in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt a. M., der University of Applied Sciences und der Accadis-Hochschule durchgeführt.

Das Programm hilft beim Einstieg in das Studium in Deutschland. Konkret unterstützt es Geflüchtete mit Hochschulzugang dabei, die nötigen Deutschkenntnisse zu erwerben, damit sie ihr Studium in Deutschland fortsetzen oder beginnen können. Die ersten Stipendiaten wurden im Februar 2016 in das Programm aufgenommen. Derzeit fördern und begleiten wir 19 Stipendiaten. Weitere Bewerbungen sind im Einzelfall möglich.


Was bietet das Programm?

  1. Es hilft beim Einstieg in eine Hochschule, im Regelfall zunächst als Gasthörer.
  2. Es verhilft zu geeigneten Deutschkursen für den Hochschulzugang („DSH“).
  3. Es stellt Angebote bereit für soziale Teilhabe und Engagement.
  4. Es umfasst ein monatliches Büchergeld in Höhe von 100€, das für Materialien zum Spracherwerb, Fachbücher etc. verwendet werden soll.
  5. Dank Förderung durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bietet das Program erstmals auch eine Ferienakademie an. Thema Ende August 2017 ist der West-Östliche-Diwan, in Zusammenarbeit mit dem Freien Deutschen Hochstift und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

Das Stipendium wird auf ein Jahr bewilligt. Eine Verlängerung auf maximal zwei Jahre ist möglich.


Wer kann sich bewerben?

Das Programm richtet sich an

  • Geflüchtete mit Wohnsitz im Rhein-Main-Gebiet, vor allem im Hochtaunus- sowie Main-Taunus-Kreis,
  • die in ihrer Heimat bis zu ihrer Flucht studiert oder einen Hochschulzugang erworben haben.

Die Bewerber sollten zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung

  • nicht älter als 26 Jahre alt sein
  • und über einen geklärten Aufenthaltsstatus verfügen.


Wie kann man sich bewerben?

Die Bewerbung besteht aus:

  • Anschreiben (eine Seite), mit einem Hinweis auf den Aufenthaltsstatus in Deutschland,
  • Lebenslauf,
  • nach Möglichkeit einem Foto,
  • wenn es möglich ist, zwei aktuellen Zeugnissen (etwa zum Schulabschluss und von einer Universität im Herkunftsland),
  • Empfehlungsschreiben einer deutschen Institution (z. B. Landratsamt, Volkshochschule, Flüchtlingshelfer etc.).

Die Bewerbung kann in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Werner Reimers Stiftung
Am Wingertsberg 4
61348 Bad Homburg v.d.H.

oder an

ulrike.raepple@reimers-stiftung.de

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Eine Auswahlkommission der Stiftung entscheidet, wer ein Stipendium erhält. Voraussetzung für die Zusage ist, dass man den Test auf Akademische Studierfähigkeit (Test for Academic Studies, „TestAS“) mit ausreichendem Ergebnis besteht. Sie können sich jedoch auch schon bewerben, bevor Sie diesen Test gemacht haben.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Sie haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: ulrike.raepple@reimers-stiftung.de
Tel.: 06172 – 2 40 58

Beschreibung folgt

Beschreibung folgt